Allgemeine Geschäftsbedingungen von gooddog

Version vom 1.1.2020

Bitte lesen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend AGB) vor Ihrer verbindlichen Anmeldung sorgfältig durch. Für allfällige Fragen zu unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Geltungsbereich

Diese AGB gelten für sämtliche Schulungsangebote von gooddog.

 

Anmeldung

  • Die Anmeldung per Online-Formular, E-Mail oder auf der Gruppenanmeldung ist verbindlich und verpflichtet Sie zur Bezahlung des Kursgeldes.
  • Mit der Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie diese AGB gelesen haben und damit einverstanden sind.
  • Die Anmeldung wird Ihnen per Email bestätigt.

 

Durchführung und Organisation

  • Die Anzahl Plätze ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.
  • gooddog behält sich vor, Anmeldungen ohne Angaben von Gründen abzuweisen.
  • gooddog behält sich vor, Kurse aus organisatorischen Gründen zu verschieben oder zu annullieren, den Kursort zu ändern oder die Kursleitung zu wechseln. Über Änderungen werden Sie rechtzeitig informiert. 
  • Sollten Sie verspätet zum Unterricht erscheinen,  endet die Lektion ohne abweichende Vereinbarung zum ursprünglich vereinbarten Zeitpunkt. Zusätzlich vereinbarte Trainingszeit wird separat in Rechnung gestellt.
  • Versäumte Lektionen können nicht nachgeholt werden.

 

Preise und Bezahlung

  • Es gelten die auf der Website publizierten Preise zur Zeit Ihrer Anmeldung. gooddog behält sich vor, die Preise jederzeit zu ändern.
  • Das Kursgeld ist (sofern nichts anderes vereinbart wurde) am ersten Kurstag in bar zu entrichten. Privatstunden werden bar nach absolvierter Stunde bezahlt. Privatstunden müssen im Verhinderungsfall mind. 24 Std. im Voraus annulliert werden. Andernfalls werden sie in Rechnung gestellt.

 

Voraussetzungen zur Zulassung und zum Kursbesuch

  • Die Kurse werden in schweizerdeutscher Sprache gehalten. Damit der Kursinhalt verstanden und umgesetzt werden kann, ist es Bedingung, dass Sie die schweizerdeutsche Sprache sehr gut beherrschen.
  • Die teilnehmenden Hunde müssen ausreichend geimpft, entwurmt sein und gesund sein.
  • Läufige Hündinnen sind nicht automatisch vom Kurs ausgeschlossen, dürfen jedoch nur in Absprache mit der Kursleitung teilnehmen.
  • Vor Kursanmeldung  ist gooddog über allfälliges Problemverhalten des Hundes zu informieren. Dies gilt besonders bei Verhaltensauffälligkeiten wie Angst oder Aggression gegenüber Artgenossen oder Menschen. Hat der Hund Auflagen des Veterinäramtes muss dies ebenfalls mitgeteilt werden. 
  • Alle Arten von Krankheiten des Tieres sind vor Beginn der Lektion mitzuteilen. Die Kursleitenden entscheiden, ob Sie am Unterreicht teilnehmen dürfen.
  • Bei der ersten Welpenlektion muss der Impfausweis vorgelegt werden.


Pflichten der Kursteilnehmenden

  • Parkieren: Es sind zwingend die Parkplätze bei den Bunkern zu benutzen. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie hier. Ausnahmen sind wenn es vor/nach dem Kurs dunkel ist, für die Welpenschule, Kind & Hund-Kurse, DOS (findet in Pfäffikon statt) oder Privatlektionen. Der Kursteilnehmende informiert sich rechtzeitig (am besten ein paar Tage vorher) über die Parkmöglichkeiten.
  • Ausrüstung: Die Lektionen finden bei jedem Wetter statt. Sie sind mit der für die Kurssequenz adäquate Kleidung und Schuhe ausgerüstet.
  • Rechtzeitiges Eintreffen: Sie finden sich rechtzeitig vor Kursbeginn am vereinbarten Treffpunkt ein. So können Sie mit Ihrem Hund ohne Stress und Hektik in die Lektion starten. gooddog behält sich vor, Sie bei verspätetem Erscheinen von der  Lektion auszuschliessen.

 

Platzregeln

  • Kinder unter 14 Jahren dürfen nicht ohne Begleitung einer erziehungsberechtigten Person an Ausbildungslektionen oder Kursen teilnehmen.
  • Dem Welpen/Hund wird vor der Lektion die Möglichkeit gegeben, sich in Ruhe ausserhalb des Trainingsgeländes zu versäubern.
  • Die Pflicht zur Kot-Aufnahme gilt auf dem gesamten Areal vor, während und nach der Lektion.
  • Die Welpen/Hunde sind angeleint, wenn sie zum Übungsplatz kommen. Sie dürfen erst, wenn die Kursleitung die Anweisung dazu gibt, von der Leine gelassen werden.
  • An der Leine wird immer genügend Abstand zu den anderen Mensch-Hund-Teams eingehalten. Es gibt keinen Kontakt unter den Hunden, wenn sie an der Leine geführt werden.
  • Das Buddeln von Löchern ist auf dem gesamten Areal untersagt.

 

Abmeldungen/ Rücktritte

  • Abmeldungen müssen per Mail oder schriftlich erfolgen.
  • Eine Abmeldung aus einem Kurs ist mit administrativem Aufwand verbunden, weshalb in jedem Fall und unabhängig vom Grund der Abmeldung eine Bearbeitungsgebühr von CHF 30.00 erhoben wird.
  • Erfolgt die Abmeldung weniger als 14 Tage vor Kursbeginn, sind zusätzlich zur Bearbeitungsgebühr 50% des Kursgeldes geschuldet. Erfolgt die Abmeldung weniger als 7 Tage vor Kursbeginn sowie bei Fernbleiben oder Kursabbruch, ist zusätzlich zur Bearbeitungsgebühr das volle Kursgeld geschuldet.
  • Wird bei einer Abmeldung ein Ersatzteilnehmer gestellt oder kann der Kursplatz durch gooddog weitervermittelt werden, wird nur die Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. 
  • Kursgeldrückerstattungen sind nur ausnahmsweise möglich, so bei schwerer bzw. langandauernder Krankheit oder Unfall von Ihnen oder Ihrem Hund gegen Vorlage eines Arztzeugnisses. 

 

Ausschluss von Kursteilnehmenden

  • gooddog behält sich vor, Teilnehmende bei Zahlungsverzug oder wiederholten Widerhandlungen gegen die Anweisungen der Kursleitenden vom Unterricht auszuschliessen.
  • Wir fühlen uns den ideellen und rechtlichen Grundlagen des Tierschutzes verpflichtet. Deshalb lassen wir keine coupierten Hunde, wie auch keine Echtpelz-TrägerInnen am Kursbetrieb teilnehmen. Bei unangebrachtem, grobfahrlässigem oder tierschutzwidrigem Verhalten gegenüber dem eigenen Hund oder fremdem Hunden wird der Kursteilnehmende vom Kurs ausgeschlossen. 
  • Ein Ausschluss vom Unterricht berechtigt nicht zur Rückerstattung des Kursgeldes.

 

Haftung

  • Im Rahmen der Schweizerischen Rechtsordnung schliesst gooddog jegliche Haftung für entstandene Personen-, Sach- und Vermögensschäden aus. Das gilt insbesondere für Unfälle jeglicher Art, durch den Halter oder Begleitpersonen, durch den eigenen Hund oder durch andere teilnehmende Hunde verursachte Unfälle, Lärmbelästigungen durch das Tier, Weglaufen/-rennen, Unfälle, die dem Tier zustossen etc.
  •  Sie sind selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung für sich und ihre Hunde verantwortlich. Sie müssen demzufolge gegen Unfall und haftpflichtversichert sein.
  •  Das Benutzen der Anlagen von gooddog erfolgt auf eigene Gefahr.
  •  Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann gooddog nicht haftbar gemacht werden.

 

 Datenschutz und Urheberrecht

  • gooddog ist berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderlichen personenbezogenen Daten des Kunden zu erheben, zu speichern und zu bearbeiten.
  • gooddog bearbeitet Ihre Daten mit aller Sorgfalt und berücksichtigt dabei die Vorschriften des schweizerischen Datenschutzrechts.
  • Die Kursteilnehmenden erklären sich einverstanden, dass Fotos und Videos, die während dem Kurs entstehen von gooddog für die Homepage und Social Media kostenlos verwendet werden dürfen. 
  • Dokumente und Bilder, die Sie im Zusammenhang mit einem Angebot von gooddog erhalten, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert noch anderweitig verwendet werden, soweit nicht die Zustimmung der Berechtigten eingeholt wurde, auch nicht für private Zwecke. 


Schlussbestimmungen

  • Diese AGB können jederzeit geändert werden. Die neue Version tritt bei Publikation auf der Website in Kraft. Diese AGB gehen älteren Bestimmungen vor. Ausnahmsweise können individuelle Absprachen vorgenommen werden, welche diesen AGB vorgehen.
  • Für die vertragliche Beziehung zwischen gooddog und Ihnen kommen die AGB zur Anwendung, welche im Moment Ihrer Anmeldung publiziert waren.
  • Für die vertraglichen Beziehungen mit gooddog  ist Schweizer Recht anwendbar. Gerichtsstand ist der Sitz von gooddog.